Login
  • v
    Not logged in
Caritas-Akademie Köln-Hohenlind GmbH
Studium Intensivpflege und Anästhesie B.A.
  • Overview
  • Login
  • Tagesübersicht
  • Print
In diesem Bereich finden Sie die aktuellen Weiterbildungen der Caritas-Akademie Köln-Hohenlind.
Studiengang / Weiterbildung zur Fachgesundheits- und Krankenpflegerin/zum Fachgesundheits- und Krankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie B.A.
 
11/1/2020 - 10/31/2022Studium / Weiterbildung zur Fachgesundheits- und Krankenpflegerin/zum Fachgesundheits- und Krankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie B.A.
 
Kurs NummerWB-I&A BA 201801
BeschreibungDer wissenschaftliche Erhalt der Qualität in der Intensivpflege und Anästhesie ist von zentraler Bedeutung für die Zukunft des Gesundheitssystems. Im Studiengang Intensivpflege und Anästhesie (B. A.) werden wissenschaftliche und spezielle klinische Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen vermittelt, um den gesteigerten Anforderungen der Schwerstkrankenversorgung gerecht werden zu können. Die AbsolventInnen werden in der Lage sein, Lösungen für die pflegerischen Anforderungen von hochkomplexen Patientensituationen in der Intensiv- und Anästhesiepflege zu finden.

Die Besonderheit des Studiengangs liegt in der Integration von Kompetenzen und Inhalten der staatlich anerkannten Fachweiterbildung Intensivpflege und Anästhesie nach der WBVO-Pflege-NRW. Mit Abschluss des Studiengangs und dem Nachweis zusätzlicher Praxisstunden können die Abschlussprüfungen der Weiterbildung belegt und die staatlich anerkannte Qualifikation erworben werden.

Das Studium ist praxisintegriert und umfasst 6 Semester (180 Credits). 2 Semester bzw. 60 Credits können dabei von der Pflegeausbildung auf das Studium angerechnet werden. Die Anforderungen der Weiterbildungsverordnung NRW zum Führen der Fachpflegebezeichnung "Intensivpflege und Anästhesie" sind ebenfalls mit berücksichtigt.

Das Studium "Intensivpflege und Anästhesie" vermittelt entsprechend dem allgemein anerkannten Stand pflegewissenschaftlicher, medizinischer und weiterer bezugswissenschaftlicher Erkenntnisse fachliche, personale, soziale und methodische Kompetenzen zur eigenverantwortlichen Pflege von Menschen in unterschiedlichen Handlungssituationen, deren Gesundheit aktuell und potentiell lebensbedrohlich beeinträchtigt ist. Dabei sind die Selbständigkeit und die Selbstbestimmung der Menschen ebenso zu berücksichtigen wie ihre familiären, sozialen und kulturellen Bezüge.

Die Studiengebühren belaufen sich monatlich auf 390,- €, d. h. monatlich zusätzlich 90,- € im Vergleich zur Teilnahmegebühr der klassischen Fachpflege-Weiterbildung, die üblicherweise vom Krankenhaus getragen wird. Zugelassen werden kann zum Studium, wer eine Krankenpflegeausbildung erfolgreich abgeschlossen hat und über eine allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife verfügt. Die Hochschulreife kann ggf. nach einer 3-jährigen Berufstätigkeit ersetzt werden durch eine bestandene Eignungsprüfung oder eine 1- bis 2-semestrige Zulassung zum Studium auf Probe.
Inhalte / ZieleModule des Studiengangs:
1. Grundlagen des Pflegeberufs
1.1 Ethik in der Pflegepraxis
1.2 Rechtliche Grundlagen
1.3 Innovative Gestaltung komplexer beruflicher Situationen
1.4 Kontext pflegerischen Handelns
1.5 Entwicklung eines professionellen Selbst
1.6 Praktikum

2. Fallsteuerung im Sinne von Bezugspflege
2.1 Beziehungsgestaltung
2.2 Fallsteuerung

3. Professionelles Handeln in komplexen Pflegesituationen
3.1 Professionelles Handeln in komplexen Pflegesituationen mit bewusstseins-, wahrnehmungs- und entwicklungsbeeintra¨chtigten Menschen
3.2 Professionelles Handeln in komplexen Pflegesituationen mit atmungsbeeinträchtigten Menschen
3.3 Professionelles Handeln in komplexen Pflegesituationen mit herzkreislaufbeeinträchtigten Menschen
3.4 Professionelles Handeln in komplexen Pflegesituationen mit abwehrgeschwächten und an Infektionen leidenden Menschen
3.5 Professionelles Handeln in komplexen Pflegesituationen mit bewegungsbeeinträchtigten Menschen
3.6 Professionelles Handeln in komplexen Pflegesituationen mit Menschen mit Beeinträchtigungen der Ernährung, der Ausscheidung und des Stoffwechsels
3.7 Professionelles Handeln im perioperativem Umfeld

4. Prozesssteuerung
4.1 Projektmanagement
4.2 Personalführung und -anleitung

5. Steuerung des eigenen Lernens
5.1 Eigene Lernwege gestalten

6. Pflegewissenschaft
6.1 Einführung Pflegewissenschaft
6.2 Wissenschaftliches Arbeiten

Prüfung:
Prüfungen gemäß Prüfungsordnung
Bachelorarbeit mit Kolloquium
ZielgruppeInteressierte Gesundheits- und Krankenpflegepersonen mit der Berechtigung, eine der in § 1 Absatz 1 Nummern 1 oder 2 des Krankenpflegegesetzes genannten Berufsbezeichnungen zu führen und über eine allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife verfügen.
Weitere InformationenJedes Modul des Studiums schließt mit einer eigenständigen Prüfungsleistung ab. Eine Modulprüfung ist eine studiumsbegleitende Leistungsprüfung. Die Prüfungsanforderungen sind an den Inhalt der Lehrveranstaltung und an den Kompetenzen orientiert, die aufgrund der Studiums- bzw. Weiterbildungsverordnung für das betreffende Modul vorgesehen sind.

Das Studium schließt mit einem Kolloquium und dem Erstellen einer Bachelor-Thesis ab.

Dieser NC-freie Bachelorstudiengang befindet sich in Akkreditierung und soll nach Genehmigung ab Wintersemester 2020 / 2021 starten.

HINWEIS: Verpflegung und Getränke sind nicht im Preis enthalten.

VoraussetzungenVoraussetzung für den Zugang zum Studium ist die Berechtigung, eine der in § 1 Absatz 1 Nummern 1 oder 2 des Krankenpflegegesetzes genannten Berufsbezeichnungen zu führen und über eine allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife verfügt. Die Hochschulreife kann ggf. nach einer 3-jährigen Berufstätigkeit ersetzt werden durch eine bestandene Eignungsprüfung oder eine 1- bis 2-semestrige Zulassung zum Studium auf Probe.
Kurs BeginnSunday, November 1, 2020
08:00 Uhr
Kurs EndeMonday, October 31, 2022
15:45 Uhr
Kursdauer760 Unterrichtsstunden
Referent/-inDozenten der SRH Hochschule für Gesundheit und der Caritas-Akademie Köln-Hohenlind
Ansprechpartner/-inHerr Klee
AnmeldeschlussThursday, October 29, 2020
Monday, May 25, 2020
Show page link
Created with easysoft. Publish (20172450-07663)